home de
wo kaufen?

Krebs: Omega-3 und Omega-6- helfen bei der Vorbeugung und Heilung von Krebs, weil sie Sauerstoff aus dem Blut in die Zellen transportieren.

Sauerstoff ist ein wichtiger Faktor bei der Erhaltung eines gesunden Körpers. Sauerstoff sorgt für eine gute Blutzirkulation und eine gute Blutzirkulation sorgt für einen gesunden Körper. Du solltest deinem Körper also öfter eine gute Dosis Sauerstoff geben! Sauerstoff muss in unsere Zellen geraten und das geschieht durch die essentiellen Fettsäuren Omega-3-Und Omega-6. Sie wirken wie Magnete, damit Sauerstoff über den Blutkreislauf in die Zellen gebracht werden kann. Krebs vorbeugen und heilen. Sauerstoffarme Zellen werden Krebszellen. Sauerstoffreiche Zellen sind oder werden gesunde Zellen.

Gesund essen und gesund leben bei der Vorbeugung von Krebs

Gesundes Essen und ein gesunder Lebensstil ist das Motto bei der Krebsvorbeugung. Es ist bewiesen, dass eine gesunde Lebensweise und gesunde Ernährung etwa 95% der häufigsten Krebskrankheiten verhindern könnte. Es gibt natürlich keine Garantie gegen Krebs, aber die Lebensweise hat sicherlich einen großen Einfluss auf das statistische Risiko, an Krebs zu leiden. Die Reduzierung der statistischen Wahrscheinlichkeit von Krebs ist also sehr wichtig. Gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil sorgen dafür.

Sauerstoffreiche Zellen helfen bei der Vorbeuge und Heilung von Krebs. 7 Tipps von Walter Faché, Ernährungswissenschaftler und Biochemiker.

Für ein geringeres Risiko auf Krebs solltest du die folgenden 7 Tipps für mehr Sauerstoff beachten. Für eine Zukunft ohne Krebs. Du kannst nämlich in der Tat die Sauerstoffmenge in deinem Blut erhöhen. Hier sind die 7 Sauerstoff-Tipps von Walter Faché:

Krebs-Tipp 1: Sorge für die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6.

Sorge für die tägliche Aufnahme der empfohlenen Menge essentieller Fettsäuren. Essentielle Fettsäuren sind Fettsäuren, die der Körper nicht selber produzieren kann. Wir sollten also dafür sorgen, dass wir diese Fettsäuren durch unsere Ernährung aufnehmen. Die täglichen essentiellen Fettsäuren sollten darum bei der Ernährung berücksichtigt werden. Ein Esslöffel Okinawa Omega pro Tag sorgt für eine ausreichende Einnahme der essentiellen Fettsäuren. Warum sind sie denn so wichtig? Sie fungieren als wichtige Sauerstoffmagnete, die den Sauerstofftransport des Blutkreislaufs zu den Zellen fördern.

Krebs-Tipp 2: Die Atemwege-Enzyme sollten durch Alpha-Liponsäure aktiviert werden.

Dies kannst du durch diverse notwendige Nebenfaktoren erreichen. Nebenfaktoren sind Stoffe, die neben dem  Enzym für die Entstehung der bestimmten biochemischen Reaktionen benötigt werden. Dazu gehören diverse Stoffe, wie Zink, Kupfer, Magnesium, Riboflavin, Mangan, Eisen, Selen, Chrom, Pantothensäure (Vitamin B5), Niacin (Vitamin B3), Riboflavin (Vitamin B2) und Alpha-Liponsäure. Das ist eine ziemlich lange Liste. Durch die tägliche Verwendung des Amanprana ORAC Botanico-Mix nimmst du genügend Mineralien auf. Die zusätzliche Verwendung von Weizenkeimen sorgt für eine ausreichende Menge Alpha-Liponsäure und diverse Vitamine.

Krebs-Tipp 3: Dein Körper sollte permanent entgiftet werden (David Wolfe).

Die Entgiftung wird auch von David Wolfe, Top-Autorität auf dem Gebiet der natürlichen Gesundheit, empfohlen. Warum? Bestimmte Gifte sorgen dafür, dass dein Körper eine enorme Menge an Sauerstoff verbraucht, weil er diese Gifte in wasserlösliche Substanzen umwandeln muss. Wasserlösliche Substanzen können einfacher durch den Körper ausgeschieden werden. Die Entgiftung wird durch viel Wasser trinken gefördert. Gesundes Wasser ist zum Beispiel das Pineo Mondwasser. Dieses Wasser hat eine positive Wirkung auf die Homöostase des Körpers.
David Wolfe nennet das Mondwasser Pineo „das weltweit beste Wasser“.  Therapeuten verwenden das Wasser in Deutschland und Österreich zur Entgiftung und Vitalisierung des Körpers und Geistes.

Krebs-Tipp 4: Vorbeugung und Hantierung von Stress.

Dein Körper verbraucht durch Stress viel Sauerstoff und dein Körper wird durch Stress sauer. Sorge dafür, keinen oder möglichst wenig Stress zu haben und probier, positiv mit Stress umzugehen. Entspannung ist also sehr wichtig.

Krebs-Tipp 5: Bewegen ist Leben und Sauerstoff aufnehmen

Bewegung sorgt nicht nur für den Widerstand gegen Stress. Durch die Bewegung unseres Körpers wird auch der Sauerstoff optimal in unserem Körper transportiert. Wenn du in einer gesunden Umgebung Sport treibst, zum Beispiel in der Wald- oder Meerluft, tankst du auch noch extra Sauerstoff. Du solltest dich mindestens 20 Minuten täglich bewegen.

Krebs-Tipp 6: Tiefe Bauchatmung

Sauerstoff hat natürlich auch eine Beziehung zu unserer Atmung. Sorge dafür, dass du keine oder so wenig wie möglich giftige und verschmutzte Luft einatmest. Sorge auch dafür, dass deine Atmung optimiert wird, damit du möglichst viel Sauerstoff aus jedem Atemzug holst und so wenig wie möglich Energie verlierst. Eine optimale Atmung wird durch die Bauchatmung erreicht. Übe die Bauchatmung und denk an dein Zwerchfell. Siehe Yoga und Bauchatmung im Internet.

Krebs-Tipp 7: Antioxidantien und “sich mit der Erde verbinden” gegen freie Radikale

Die Neutralisierung der freien Radikale wird durch eine gute Sauerstoffbilanz gewährleistet. Du brauchst für die Neutralisierung der freie Radikale bestimmte Antioxidantien. Freie Radikale sind immer auf der Suche nach freien Elektronen. Manchmal hat unser Körper jedoch zu wenig Antioxidantien und müssen wir die freien Radikale in unserem Körper anders loswerden. Unsere Erdoberfläche enthält viele freie Elektronen. Ein regelmäßiger direkter Kontakt mit der Erde kann für eine Neutralisierung der freien Radikale sorgen. Nimm auch das Orac-Botanico-Mix mit 9 Kräutern für die höchste Anzahl an Antioxidantien und die Sumak-Beere.

Eine optimale Atmung wird durch die Bauchatmung erreicht. Sorge dafür, dass du keine oder so wenig wie möglich giftige und verschmutzte Luft einatmest Durch die Bewegung unseres Körpers wird auch der Sauerstoff optimal in unserem Körper transportiert