home de
wo kaufen?

Anleitung für Mamilla zur Pflege und Vorbeugung von u. a. wunde Brustwarzen

Wunde oder juckende Brustwarzen? Mamilla hilft

Mamilla enthält sorgfältig ausgewählte und milde Inhaltsstoffe von hoher Qualität für die Pflege von wunden, juckenden und schmerzenden Brustwarzen oder dermatologischen Problemen an Brustwarze und Brustwarzenhof. Nach jedem Stillen angewendet entfaltet Mamilla eine heilende Wirkung und unterstützt es den Heilungsprozess. Durch die Anwendung von Mamilla nach jedem Stillen kann man vermeiden, dass vorhandene Probleme schlimmer werden. Außerdem kann es vorbeugend verwendet werden, um die Brustwarzen gesund zu halten und so eine angenehme und liebevolle Stillzeit zu garantieren.

Mamilla Brustwarzenbalsam und Brustwarzenöl wirken heilend und pflegend bei Beschwerden an Brustwarzen und Brustwarzenhöfen

Zunächst sollten Sie Brustwarze und Brustwarzenhof trocken tupfen und Mamilla vorsichtig in die Problemzone einmassieren. Machen Sie dies nach jedem Stillen oder immer wenn Schmerzen, Spannungsgefühle oder ein ziehendes Gefühl auftreten. Sie können Mamilla bedenkenlos so oft anwenden, wie Sie es brauchen. Die heilenden Eigenschaften können sich dann voll entfalten und die wunden Brustwarzen und Brustwarzenhöfe regenerieren.

Es empfiehlt sich, den Brustwarzenbalsam auch weiterzuverwenden, nachdem die Wunden und Risse verheilt sind, um die Brustwarzen gesund zu halten. Verwenden Sie Mamilla auch zur Vorbeugung neuer Beschwerden.

Mamilla Brustwarzenbalsam und Brustwarzenöl enthalten kein Lanolin, sind nicht klebrig, lassen sich leicht wie Butter verteilen und dringen dabei tief in die Haut ein, um dort ihre schützende und pflegende Wirkung voll zu entfalten.

Mamilla Brustwarzenbalsam und Brustwarzenöl auch zur Vorbeugung

Wunde oder juckende Brustwarzen? Mamilla hilftFangen Sie am besten schon einige Wochen vor der Entbindung mit der Anwendung von Mamilla an, um die Haut der Brustwarzen und Brustwarzenhöfe vorzubereiten. Reiben Sie immer nach dem Duschen und eventuell auch morgens oder abends die gesamte Brust, die Brustwarzen und Brustwarzenhöfe mit Mamilla ein, als optimale Pflege und Schutz.

Wenn das Baby da ist, trocknen Sie die Brustwarzen und den Brustwarzenhof nach dem Stillen ab und reiben Sie sie ein mit Mamilla Brustwarzenbalsam oder Brustwarzenöl, um sie zu pflegen, nähren und schützen. Bei Bedarf auch dazwischen mehrmals auftragen und den Balsam gut einziehen lassen.

Sie brauchen die Brustwarzen vor dem Stillen nicht abzuwischen, da das Produkt mit seinen natürlichen und wertvollen Inhaltsstoffen bis dahin bereits vollständig von der Haut aufgenommen ist.

Es empfiehlt sich, die gesamte Brust nach dem Duschen oder vor dem Schlafengehen mit Mamilla einzureiben, um die Haut zu pflegen, nähren und beruhigen. Mamilla hat eine reinigende und schützende Wirkung auf die gesamte Haut.

Wie und wann wendet man Mamilla Brustwarzenbalsam an?

Anleitung Mamilla Brustwarzenbalsam Amanprana1. Brustwarzen nach dem Stillen trocken tupfen.

2. Mit der Fingerkuppe etwas Mamilla aus dem Tiegel entnehmen.

3. Den Balsam vorsichtig mit kreisenden Bewegungen auf dem Brustwarzenhof und der Brustwarze verteilen.

4. Verwenden Sie Mamilla immer nach dem Stillen und bei Bedarf zur Linderung und Pflege bei Schmerzen, Reizungen, Jucken, Trockenheit oder Spannungsgefühlen.

Verwenden Sie Mamilla Brustwarzenbalsam ab dem ersten Tag nach der Geburt. Der Balsam hat eine pflegende, schützende und vorbeugende Wirkung und eignet sich hervorragend für die ersten Tage oder bei akuten Problemen beim Stillen und Abpumpen von Milch.

Wie und wann wendet man Mamilla Brustwarzenöl an?

Anleitung Mamilla Brustwarzenöl Amanprana1. Brustwarzen nach dem Stillen trocken tupfen.

2. Rollen Sie die Kugel sanft über die gesamte Brustwarze und den Brustwarzenhof.

3. Das Öl vorsichtig mit kreisenden Bewegungen auf dem Brustwarzenhof und der Brustwarze verteilen.

4. Verwenden Sie Mamilla immer nach dem Stillen und bei Bedarf zur Linderung und Pflege bei Schmerzen, Reizungen, Jucken, Trockenheit oder Spannungsgefühlen.

Das Mamilla Brustwarzenöl hat eine mildere Wirkung als Mamilla Brustwarzenbalsam und wirkt vor allem unterstützend und vorbeugend. Das Öl lässt sich einfach anwenden und ist vor allem geeignet für unterwegs und wenn das Stillen bereits zur Gewohnheit geworden ist.

Unterschiede zwischen Mamilla Brustwarzenbalsam und Brustwarzenöl

  Balsam Öl
Inhaltsstoffe Kakaobutter Mandelöl
  Kokosöl Kokosöl
  Kamille Kamille
Anwendung in den ersten Tagen/Wochen nach Gewöhnung
  akute Beschwerden unterwegs
  zur Unterstützung zur Unterstützung
  vorbeugend vorbeugend
Konsistenz feste Form flüssige Form
Menge 50ml 10ml

Verwendung von Mamilla auf Stillkompressen

Wenn Sie die Stillkompressen (am besten aus Bio-Baumwolle) an der Innenseite mit etwas Mamilla einreiben, werden die Brustwarzen extra geschützt. Die lindernden und schützenden Inhaltsstoffe bekämpfen Bakterien und Pilze, die sich unter den Stillkompressen oder durch die schlechte Reinigung von wiederverwendbaren Stillkompressen bilden können. Bei rissigen, wunden, gereizten und schmerzenden Brustwarzen hat Mamilla bei Anwendung nach dem Stillen eine lindernde und heilende Wirkung.

Mamilla
Mamilla
  • Liebevoll stillen
  • Sicherheit für Mutter und Kind
  • Bei schmerzenden Brustwarzen
  • Rissige Brustwarzen vorbeugen und behandeln
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von Soor
  • In Glas verpackt und gegen UV-Strahlung geschützt
  • Bei Brustentzündung
  • Aktive Inhaltsstoffe
  • 100 % natürlich, pflanzlich und 100 % biologisch, keine giftigen Stoffe
  • Mit Fachkenntnis und Liebe entwickelt
Mehr Info + kaufen
“Verwenden “Brustwarzenrisse “Saugkompressen