home de
wo kaufen?

Mamilla beim Raynaud-Syndrom (Vasospasmus) an den Brustwarzen beim Stillen

Gesunde Brustwarze nach dem Raynaud-Syndrom over Vasospasmus

Das Raynaud-Syndrom, auch Vasospasmus genannt, tritt vor allem an den Fingern und/oder Zähen auf. Dabei tritt eine plötzliche Verfärbung durch Einwirkung von Kälte oder bei starken Emotionen auf. Die betroffenen Körperteile werden zunächst weiß, was dadurch verursacht wird, dass die Blut zuführenden Gefäße sich zusammenziehen und das Blut nicht bis zur Haut durchdringen kann. Häufig geht dies einher mit Schmerzen und einem Prickeln.

Sobald das Blut wieder fließt, werden die Finger und Zähen zunächst violett und dann rot. Dabei entsteht ein brennendes Gefühl. Dieses Phänomen kann auch an den Brustwarzen auftreten.

Vasospasmus oder Raynaud-Syndrom an den Brustwarzen beim Stillen

Das Weißwerden der Brustwarzen kann entstehen durch eine verminderte oder unterbrochene Blutzufuhr zur Brustwarze. Sowohl die Unterbrechung als auch die Rückkehr der Durchblutung der Brustwarze gehen bei den meisten Müttern einher mit einem unerträglich heftigen Schmerz. Dieses Phänomen, das beim Stillen auftreten kann, nennt man Vasospasmus oder Raynaud-Syndrom. Ein Vasospasmus erkennt man daran, dass die Brustwarze zunächst weiß wird, später blau und schließlich rot, wenn die Blutgefäße wieder weiter werden.

Mamilla
Mamilla
  • Beruhigt schmerzende Brustwarzen
  • 100 % natürlich und sicher
  • Mit biologischen Inhaltsstoffen
  • Für liebevolles Stillen
  • In ultraviolettem Glas, das die wertvollen Inhaltsstoffe vor UV-Licht schützt
  • 100 % babyfreundlich und hypoallergen
Mehr Info + kaufen
“Vasospasmen haben Einfluss auf die Brustwarzen, verwenden Sie beim Stillen Mamilla. “Vermeiden Sie das Raynaud-Syndrom beim Stillen und verwenden Sie Amanprana Mamilla.