home de
wo kaufen?

Mamilla Brustwarzenöl und -balsam und schmerzende und sensible Brustwarzen

Schmerzende, empfindliche oder juckende Brustwarzen können unterschiedliche Ursachen haben. Häufig sind es Symptome von überempfindlichen Nervenenden, einer Schwangerschaft, dem Tragen bestimmter Kleidung, einer entzündeten Brustdrüse, Hormonschwankungen, Hautinfektionen oder Hautreizungen, Temperaturunterschieden, der Verwendung von Seife, Duschgel oder Parfüm, Krankheiten und andere Ursachen.

Jucken, Reizung oder Schmerzen an den Brustwarzen können abhängig von der Ursache von vorübergehender Art sein oder lang anhalten.

Sensible Brustwarzen verursacht durch Überempfindlichkeit führen zu Schmerzen oder Jucken

Schmerzende oder empfindliche Brustwarzen gehen oft einher mit Jucken und werden meistens durch eine Überempfindlichkeit der Nervenenden der Brustwarzen (vergleichbar mit den Lippen oder Fingerkuppen) verursacht.

Durch das Tragen bestimmter Textilien wie Seide oder Spitze oder scheuernde Kleidung können überempfindliche Brustwarzen gereizt werden, jucken oder sogar schmerzen. Die Schmerzen können auch die Folge von durch Empfindlichkeit oder Jucken ausgelöstes Kratzen sein.

Sensible Brustwarzen können auf Kälte, Hitze und Temperaturschwankungen reagieren. Das dadurch ausgelöste plötzliche Zusammenziehen der Blutgefäße kann sehr schmerzhaft sein. Dies nennt man auch Vasospasmus oder die Raynaud-Syndrom.

Entzündete Brustdrüse kann verursacht werden durch das Eindringen von Bakterien beim Stillen

Beim Stillen können Bakterien über die Brustwarzen in den Körper eindringen. Dies führt zu schmerzenden Brustwarzen, wobei Brustwarze und Brusthof rot werden, anschwellen und sich warm anfühlen, dabei kann auch Fieber auftreten. Wenn diese Beschwerden nicht behandelt werden, kann die Entzündung eine größere Brustentzündung verursachen.

Schmerzende oder juckende Brustwarzen während der Schwangerschaft oder bei hormonellen Veränderungen

Eine Schwangerschaft führt zu vielen hormonellen Veränderungen, die sich sowohl psychisch wie auch körperlich bemerkbar machen. Während der gesamten Schwangerschaft können die Brustwarzen sensibel sein, plötzlich jucken oder schmerzen. Auch Hormonschwankungen, die mit dem Menstruationszyklus oder der Menopause zusammenhängen, können die Ursache sein. Die Symptome können dabei plötzlich auftreten und nach kurzer Zeit wieder verschwinden.

Mamilla hilft und schützt bei schmerzenden, sensiblen und juckenden Brustwarzen

Stillende Mütter können ihre Brustwarzen und Brustwarzenhöfe gegen externe Einflüsse schützen, indem sie vor und nach dem Stillen Mamilla verwenden.

Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe sorgt für eine Schutzschicht gegen scheuernde Kleidung, wodurch die direkte Reibung fühlbar reduziert wird. Kamille hat eine regenerierende und lindernde Wirkung bei Jucken und Reizungen der Brustwarze und des Brustwarzenhofs.

Mamilla
Mamilla
  • Liebevoll stillen
  • Sicherheit für Mutter und Kind
  • Bei schmerzenden Brustwarzen
  • Rissige Brustwarzen vorbeugen und behandeln
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von Soor
  • In Glas verpackt und gegen UV-Strahlung geschützt
  • Bei Brustentzündung
  • Aktive Inhaltsstoffe
  • 100 % natürlich, pflanzlich und 100 % biologisch, keine giftigen Stoffe
  • Mit Fachkenntnis und Liebe entwickelt
Mehr Info + kaufen
Schmerzhafte Brustwarzen? Empfindliche Brustwarzen? Wählen Sie Amanprana Mamilla Balsam gegen Brustwarzenrisse. Ursache von empfindlichen Brustwarzen? Schlechte Pflege. Verwenden Sie Amanprana Mamilla bei juckenden oder empfindlichen Brustwarzen.