home de
wo kaufen?

Das Staphylococcus aureus Bakterium. Rasierklingen und Entzündungen. Rasieren im Intimbereich ohne rote Pickelchen, einwachsende Haare oder Hautrötungen.

Ich rasierte mich immer mit einem Rasierapparat. Damit hatte ich jedoch niemals ein sehr glattes Ergebnis. Meine Haut war oft rot und irritiert. Ein Rasiermesser in Kombination mit Razoli war eine enorme Verbesserung. Schneller, glatter und keine Irritationen.

Bart Maes, Bart Maes, Gründer von Amanprana, Brasschaat, Belgien

Staphylococcus aureus ist ein grampositives Bakterium, das die Haut beim Rasieren entzünden kann. Vor allem bei der Rasur im Intimbereich spielt das Staphylococcus aureus Bakterium eine Rolle.

Staphylococcus aureus Bakterium, das Entzündungen beim Rasieren der Beine oder im Intimbereich verursachtAusschlag, Hautreizungen, rote Pickelchen oder Jucken sind häufig die unangenehmen Nebenwirkungen einer Rasur. Oft entstehen sie durch die Verwendung stumpfer oder verunreinigter Rasierklingen, eine falsche Rasierrichtung, durch schlechte oder billige Produkte, aber für einen nicht unwichtigen Teil auch durch die Chemikalien, die in Rasierseife, Rasierschaum und anderen Rasierprodukten enthalten sind und unsere Haut reizen können. Dadurch kann die Haut sich infizieren. Entzündungen sind die Folge. Außerdem spielt das Bakterium Staphylococcus aureus eine wichtige Rolle.

Staphylococcus aureus Bakterien sind häufig auf der Haut von Menschen und Tieren zu finden. Wenn dieses Bakterium in die Haut eindringt, z. B. durch kleine Rasierwunden, kann es mit seinen Toxinen (Staphylokokken) Haut- oder Wundinfektionen verursachen. Auch auf gebrauchten Rasierklingen können Staphylococcus aureus Bakterien angesiedelt sein. Unter Chirurgen ist dieser Umstand bei Operationen allgemein bekannt.

Das Kokosöl in Razoli Rasieröl entmantelt die Staphylococcus Bakterie, wodurch Entzündungen beim Rasieren sowie rote Pickelchen und Hautreizungen keine Chance haben.

Grampositive Bakterien haben eine schützende Fettschicht, die sie für Alkohol undurchdringbar macht. Einige Staphylococcus aureus Stämme dieser Bakterie sind bereits resistent gegen bestimmte Antibiotika. Zum Glück hält die Natur für alles ein Heilmittel bereit. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kokosöl die Haut gegen grampositive Bakterien wie Staphylococcus aureus schützen kann. Kokosöl enthält nämlich diverse antiseptische Fettsäuren, z. B. Laurinsäure. Laurinsäure wird im Körper umgewandelt in Monolaurinsäure. In verschiedene Tests wurde nachgewiesen, dass Monolaurinsäure die Fettschicht von grampositiven Bakterien entfernen kann, wodurch das Bakterium quasi außer Gefecht gesetzt wird. So kann die Staphylococcus aureus Bakterie keine Wundinfektionen mehr verursachen. Das Ergebnis: Rasieren ohne Pickelchen, Hautreizungen oder -rötungen.

Schluss mit Entzündungen, Hautrötungen, Pickelchen oder Hautreizungen nach der Rasur. Das Rasieren der Beine oder des Intimbereichs wird zum Vergnügen. Die Staphylococcus Bakterie hat keine Chance dank Kokosöl und den ätherischen Ölen im Razoli Rasieröl.

Das Razoli Rasieröl für Frauen enthält Kokosöl angereichert durch ätherische Öle. Die ätherischen Öle, auch Essenzen genannt, aus Orangen, Mandarinen, Kardamom, Sandelholz und Vetiver haben auch antibakterielle und antiseptische Eigenschaften, wodurch bestehende Entzündungen geheilt und neue Entzündungen vorgebeugt werden. Rasieren ohne Pickelchen, Hautreizungen oder -rötungen. Für eine schöne Bikinizone, zarte Beine und gepflegte Achseln.

Auch bei der Anwendung von Enthaarungscreme, nach einer dauerhaften Haarentfernung und beim Harzen, Wachsen, Rasieren mit Rasierschaum oder Rasierseife hat die Nachbehandlung mit Razoli eine positive Wirkung.

Wenn Sie anschließend das Rasieröl von Razoli verwenden, ist endgültig Schluss mit roten Pickelchen, Entzündungen, Hautreizungen und Rötungen. Die Staphylococcus aureus Bakterie hat keine Chance mehr. Empfindliche Haut wird nach dem Wachsen, Harzen, nach einer dauerhaften Haarentfernung und der Anwendung von Enthaarungscremes geschützt durch die antiseptische Wirkung des Kokosöls und der ätherischen Öle in Razoli.

Razoli Rasieröl
Razoli Rasieröl
  • Glatt rasieren ohne Irritationen, Ausschlach, rote Flecken
  • 3 in 1: Rasierschaum, Feuchtigkeitscreme und Aftershave
  • Pflegt die Haut und beruhigt direkt
  • Rasiermesser gleitet einfach und schnell über die Haut ohne Schnitte
Mehr Info + kaufen
Das Kokosöl in Razoli Rasieröl entmantelt die Staphylococcus Bakterie