home de
wo kaufen?

Grüner Tee als Superfood Matcha von Amanprana verringert die Wahrscheinlichkeit, Diabetes zu entwickeln.

Und Das Tolle ist dabei, dass der ganz viel an Polyphenolen enthält, die sind gesund für euren Körper. Da ist auch natürlich Koffein drin und ein Molekül, das heißt EGCG, und das ist krebsvorbeugend, das heißt, also gerade in der Krebstherapie wird das echt empfohlen, 2 Liter grünen Tee am Tag zu trinken.

Hier in dem Fall hast du es so, dass du das ganze Teeblatt zu dir nimmst, und dadurch natürlich auch die ganzen gesundheitsfördernden Stoffe.

Den trink ich auch vor dem Sport und nach dem Sport, also ich bin echt ein Grüner-Tee-Junkie.

Attila Hildmann, Vegan-Koch und deutscher Kochbuchautor, Deutschland

Superfood Matcha verringert Hyperglykämie (zu hohen Blutzucker) und Hyperlipidämie (zu viel Fett im Blut). Grüner Tee reduziert ebenfalls den Cholesteringehalt bei Diabetikern und wirkt vorbeugend bei Nieren- und Leberkrankheiten. Matcha als Superfood, grüner Tee und Energiegetränke schützen gegen Zuckerkrankheit und Diabetes Typ 1 und Typ 2. Die EGCG-Catechine im Matcha Grüntee wirken gegen Krebs, Obesitas, Arteriosklerose, Bakterien und Diabetes. Die EGCG-Catechine aus dem Superfood Matcha können auch die Entwicklung der Aufweichung vaskulärer Muskelzellen, verursacht durch einen zu hohen Glukose-Gehalt, blockieren.

Matcha und Wissenschaft: Diabetes

Matcha verringert die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes zu erkranken. 2
Bestimmte Saponine in den Teeblumen haben eine hemmende Wirkung bei Hyperlipidämie (zu viel Fett im Blut) und Hyperglykämie (zu hoher Blutzuckergehalt).  17
Die EGCG-Catechine in Matcha sind für den anti-Krebs, anti-Fettleibigkeit, anti-Arteriosklerose, anti-Diabetes, antibakterielle und antivirale Wirkung verantwortlich.  27
Matcha verringert Hyperglykämie (zu hohen Blutzucker) und Cholesterin bei Diabetes. 34
Matcha (var. Assamica) kann vorbeugend bei Nierenkrankheiten von Diabeten wirken. 45
Die EGCG-Catechine in Matcha können die Entwicklung der Verarbeitung vaskulärer Muskelzellen, durch einen zu hohen Glukosegehalt, aufhalten. 64
Die anti-hyperglykämische Eigenschaften (Reduktion von Blutzucker) werden durch eine höhere Konzentration im Tee verbessert. 70
Die EGCG-Catechine in Matcha verringern die Verfettung der Bauchspeicheldrüse (Pancreaslipase) und reduzieren Gewichtszunahme. 92
Matcha reduziert die körperlichen Nebenwirkungen von Diabetes. 93
Tee hemmt die Erzeugung von PTP1B (Tyrosin- Phosphatase), der Stoff, der bei Diabetes und Übergewicht eine Rolle spielt. 116
Die Wirkung bei der Verwendung von Matcha bei der Gewichtskontrolle und Vorbeugung des metabolischen Syndroms: Information über Mechanismen, Dosierungen und der Verwendung (bei Menschen). 127
Matcha beeinflusst die Reaktion von Insulin, abhängig vom Genotyp (die genetische Konstitution einer Person) (aufgrund einer Studie von COMT). 131
Die EGCG-Catechine in Matcha stimulieren die Verbindungseiweiße im Glukosemechanismus. 133
Grüner und schwarzer Tee unterdrücken Hyperglykämie (zu hoher Blutzuckergehalt) und Insulinresistenz, indem sie die Wirkung der Glukose verzögern. 135
Die Polysaccharide in Matcha absorbieren Glukose und können so den Glukosegehalt im Blut verringern. 141
Matcha vermindert das Peptid Amyloid-Alpha-Plasma-Serum, ein kardiovaskulärer Faktor beim metabolischen Syndrom. 163
Grüntee-Nahrungsergänzungen beeinflussen das Körpergewicht, den Fettgehalt (BMI) und die Fettverbrennung bei Personen mit dem metabolischen Syndrom und Übergewicht. 166
Die EGCG-Catechine in grünem und schwarzem Tee ändern die Körperzusammenstellung, verbessern die Glukosetoleranz und ändern den Stoffwechsel. Sie helfen dabei, die Fettspeicherungen in unserem Körper zu vermindern. 206
Nahrungsergänzungen mit vielen Polyphenolen und Antioxidantien, mit Matcha, Granatapfel und Ascorbinsäure reduzieren oxidativen Stress und erhöhen die Fettverbrennung bei Patienten mit Diabetes Typ 2. Auf diese Weise reduzieren die Polyphenole ebenfalls mögliche kardiovaskuläre Komplikationen. 216
Matcha hat einen höheren Nährwert und enthält mehr EGCG-Catechine als andere grüne Teesorten. Matcha vermindert den Glukose- und Triglyceridegehalt und das Cholesterin. Matcha regeneriert ebenfalls Nieren-und Leberschäden bei Diabetes Typ 2.  224
Matcha hat eine positive Wirkung auf den Körperaufbau und besonders auf Visceralfett (Fett bei den Organen). Organ- und Bauchfett ist oft ein Zeichen metaboler Probleme, mit kardiovaskulärem Risiko und Diabetes Typ 2 als Auswirkung. Die positive Wirkung von Matcha wird durch Körperbewegung verstärkt. 228
Matcha kann den Glukosegehalt senken, wenn nichts gegessen wird. Matcha, Fasern und Bockshornklee haben viele gesundheitsfördernde Eigenschaften und ihre Wirkung bezüglich Glukose sollte weiterhin untersucht werden. 246
Die EGCG-Catechine in Matcha helfen dabei, einen Insulinmangel bei jungen Fettzellen zu signalisieren. 274
Die EGCG-Catechine in Matcha haben eine gesundheitsfördernde Wirkung auf Gewicht, Blutzuckerspiegel und kardiovaskuläres Risiko. 276
Hohe Dosierungen Matcha können bei der Behandlung von Diabetes nützlich sein. Durch die Verwendung von Matcha wurden Veränderungen im Darm, in den Nieren und im Blutserum konstatiert und ebenfalls eine Erhöhung des antioxidativen Vermögens. 281
Matcha schwächt Nierenkrankheiten ab, ohne den Glukosegehalt oder die Blutdruckwerte zu beeinflussen. Darum kann Matcha auch ohne Risiko durch Diabetespatienten konsumiert werden.  286
Die EGCG-Catechine aus Matcha können Hyperglykämie (zu hohen Blutzucker) verbessern, indem sie insulinabhängige Mechanismen in den Muskeln beeinflussen. 297

 

Gula Java Matcha (+ Vitamin D)
Gula Java Matcha (+ Vitamin D)
  • Fokus + Energie
  • Innerliche Ruhe und Zen
  • Viel Chlorophyll für Detox
  • Kotobuki Matcha-Qualität
Mehr Info + kaufen
Kotobuki Matcha
Kotobuki Matcha
  • Fokus, Zen und Detox (Chlorophyll)
  • 137x so viel EGCG-Catechin wie in Grüntee
  • Supernahrung: Vit. E, Fasern, Tannine, +15 verschiedene Eiweiße,...
  • Hoche Menge Antioxidantien
Mehr Info + kaufen
Matcha: Ernte und Produktion… Aracha... Tencha... Matcha