home de
wo kaufen?

Superfood Matcha von Amanprana: grüner Tee als Schutz gegen Alterung: gegen Alzheimer, Parkinson, Osteoporose, Inkontinenz, Herzkrankheiten und (Haut-) Krebs.

Und Das Tolle ist dabei, dass der ganz viel an Polyphenolen enthält, die sind gesund für euren Körper. Da ist auch natürlich Koffein drin und ein Molekül, das heißt EGCG, und das ist krebsvorbeugend, das heißt, also gerade in der Krebstherapie wird das echt empfohlen, 2 Liter grünen Tee am Tag zu trinken.

Hier in dem Fall hast du es so, dass du das ganze Teeblatt zu dir nimmst, und dadurch natürlich auch die ganzen gesundheitsfördernden Stoffe.

Den trink ich auch vor dem Sport und nach dem Sport, also ich bin echt ein Grüner-Tee-Junkie.

Attila Hildmann, Vegan-Koch und deutscher Kochbuchautor, Deutschland

L-Theanin im Tee verlängert das Leben. Die Catechine in Matcha Grüntee haben eine positive Wirkung bei Alzheimer und anderen Altertumskrankheiten, bei Osteoporose, Herzkrankheiten und Krebs. Superfood Matcha gegen Alterung. Die antioxidativen EGCG-Catechine in Matcha schützen das Herz und die Nervenzellen, sie verringern die altersbedingte Degeneration des Gedächtnisses. Matcha kann bei der Behandlung von Alzheimer und Parkinson eingesetzt werden.

Matcha und Wissenschaft: Anti-Alterung: Körper

Matcha hilft dabei, Nebenwirkungen von Osteoporose vorzubeugen. Je besser die Qualität des Matchas, desto heilsamer die Wirkung.  4
Matcha hat therapeutische Eigenschaften. Matcha hat eine antibakterielle und antioxidative Wirkung, ist entzündungshemmend, wirkt gegen Tumore und vermindert die Alterung. 7
Die langzeitige Verwendung von Hautpflegeprodukten mit Matcha-Extrakten hat eine positive Wirkung auf die Elastizität und Viskosität der Haut. 21
L-Theanin im Tee verlängert die Lebensdauer des Caenorhabditis elegans (Fadenwurm). 28
Die Catechine in grünem und weißem Tee haben eine positive Wirkung auf Alzheimer und andere Alterskrankheiten, auf das Risiko, Herz- und Kreislaufkrankheiten zu entwickeln und auf Krebs. 29
Matcha (Tee oder Nahrungsergänzungen) haben eine positive Wirkung auf die Knochenstruktur, Knochenregenerierung und Knochendichte. 50
Das Theanin in schwarzem Tee schützt das Gehirn und wirkt vorbeugend bei kognitiven Störungen bei älteren Menschen. 105
Der Konsum von Matcha scheint umgekehrt proportional zu wirken beim Ausmaß an Inkontinenz bei Frauen mittleren Alters und bei älteren Frauen. 111
Metaboliten in Matcha sind in der Lage, Aminosäure-Ketten positiv zu beeinflussen und bieten auf diese Weise die Möglichkeit für eine Behandlung von Alzheimer und vergleichbaren Krankheiten (Einfluss von PC 12-Zellen in β-Amyloid-Peptiden). 128
Der Einfluss von Nahrungsergänzungen mit Grüntee-Polyphenolen und Tai Chi bei Frauen nach der Menopause mit Osteoporose: eine Dosierung mit 500 mg Tee pro Tag und/oder Tai Chi während 3 Stunden pro Woche in einer Periode von 24 Wochen erwies sich als sicher für den Menschen und hat eine heilsame Wirkung auf die Knochenstruktur und Lebensqualität. 132
Polyphenole  in Grüntee verringern durch ultraviolette B-Strahlen verursachte Schäden an der Netzhaut. Aus diesem Grund ist Matcha ein geeigneter Kandidat für weitere Untersuchungen nach der Vorbeugung altersbedingter Augenkrankheiten, beispielsweise Makuladegeneration. 158
Die EGCG-Catechine in Matcha können möglicherweise bei der Behandlung der Krankheiten Alzheimer, Parkinson und Huntington eingesetzt werden, weil sie die transthyretinen tetrameren Strukturen binden und stabilisieren. 169
EGCG-Catechin verringert die Produktion von Lipofuscin, einem altersbedingten Pigment. Matcha kann auf diese Weise auch Schutz bieten bei altersbedingten Krankheiten. 179
Der langzeitige Konsum von Matcha als reiche Quelle der als Antioxidantien wirkenden Polyphenole schützt Eiweiße und Fette gegen Oxidation und reduziert Fettablagerungen im Hippocampus. Das vermindert die altersbedingte Degeneration des Gedächtnisses. 196
Die EGCG-Catechine in Matcha schützen die Nervenzellen. Studien beweisen, dass Matcha die Entwicklung der Krankheit Alzheimer verzögern kann. 234
Die langzeitige Verwendung von Matcha beugt Gedächtnisverlust und einer Verminderung der räumlichen Einsicht durch Altertum vor. 237
Matcha hat eine antioxidative und verjüngende Wirkung und kann auf diese Weise eine Rolle in der Verbesserung der (altersbedingten verminderten) Sauerstoffzufuhr zum Herzen spielen. 254
Die EGCG-Catechine aus Matcha verlängern die Lebensdauer und die Stressbeständigkeit des Caenorhabditis elegans (Fadenwurm). 280
Die überlebensfördernde Wirkung in Stresssituationen der EGCG-Catechine in Matcha sind für die Anti-Alterungsforschungen wichtig (beim Caenorhabditis elegans). 283
Gula Java Matcha (+ Vitamin D)
Gula Java Matcha (+ Vitamin D)
  • Fokus + Energie
  • Innerliche Ruhe und Zen
  • Viel Chlorophyll für Detox
  • Kotobuki Matcha-Qualität
Mehr Info + kaufen
Kotobuki Matcha
Kotobuki Matcha
  • Fokus, Zen und Detox (Chlorophyll)
  • 137x so viel EGCG-Catechin wie in Grüntee
  • Supernahrung: Vit. E, Fasern, Tannine, +15 verschiedene Eiweiße,...
  • Hoche Menge Antioxidantien
Mehr Info + kaufen
Superfood Matcha von Amanprana: grüner Tee als Schutz gegen Alterung: gegen Alzheimer, Parkinson, Osteoporose, Inkontinenz, Herzkrankheiten und (Haut-) Krebs