home de
wo kaufen?

Fett ist nicht gleich Fett. Meiden Sie Transfette in z. B. Margarine und Palmöl und verwenden Sie gesunde Fette wie extra vergines Kokosöl, rotes Palmöl und Olivenöl

Die beste Quelle für Carotinoide ist rotes Palmöl

Atilla Hildmann, Vegan-Koch und deutscher Kochbuchautor, Deutschland

Meiden Sie raffinierte Lebensmittel wie Margarine und Palmöl, die voller Transfette sind

Fett ist der Feind einer gesunden Ernährung? Das würden wir so nicht unterschreiben. Zum Glück sehen immer mehr Menschen, auch Wissenschaftler, das genau so. Wissenschaftliche Studien ergeben nämlich immer häufiger, dass Fett nicht so schlecht ist, als man uns immer weiß machen wollte, im Gegenteil: Fett ist gesund.

Diättipps: Fett ist gesund, wenn man auf die Qualität achtet und Transfette meidet. Gesunde Fette erleichtern das Abnehmen, nicht aber Margarine und raffiniertes Palmöl

Vor Kurzem haben amerikanische Behörden einige Experten damit beauftragt, eine Sammlung mit Diättipps (Dietary Guidelines for Americans 2015*) zusammenzustellen. Angesichts der großen Anzahl von Menschen, die an Obesitas (etwa Zweidrittel der amerikanischen Erwachsenen sind übergewichtig) leiden, wird es nämlich Zeit, etwas zu unternehmen. Aus diesen Empfehlungen lassen sich einige bemerkenswerte Erkenntnisse gewinnen. Zum Beispiel meinen die Experten: Fett kann gesund sein. Dabei wurde jahrelang das Gegenteil behauptet, obwohl Amanprana schon länger davon überzeugt war. Einer der Experten, Professor Tim Noakes, der außerdem Marathonläufer ist, meinte sogar, dass Fette beim Abnehmen helfen können. Dabei handelt es sich allerdings nicht um die am meisten verwendeten Fette: Margarine und raffiniertes Palmöl.

Welche Fette sind am gesündesten? Meiden Sie Transfette und verwenden Sie stattdessen ungesättigte Fette, wie extra vergines Kokos- und Olivenöl oder rotes Palmöl

Es ist also wichtig, darauf zu achten, welche Fette man zu sich nimmt. Essen Sie viel Kekse, Fertiggerichte, Kuchen, Chips oder andere Lebensmittel mit vielen industriellen Fetten? Dann sollten Sie Ihr Essverhalten ändern, wenn Sie gesund leben möchten. In dem Fall haben Sie nämlich bis zu einem Drittel mehr Risiko an einer Herz- und Kreislauferkrankung zu sterben. Zu diesem Schluss kam eine Untersuchung, die vor Kurzem in der medizinischen Fachzeitschrift The BMJ (British Medical Journal) publiziert wurde. Dabei wurden industrielle Transfette untersucht, die einmal als 'gesunde Alternative’ zu den tierischen Fetten in Butter und Sahne entwickelt wurden. Dabei sollte man einen schönen Nebeneffekt für die Hersteller nicht verschweigen: Diese Fette sind außerdem viel billiger. Gerade diese industriellen Transfette sind aber sehr ungesund. Meistens handelt es sich dabei um raffiniertes Palmöl, das zum Beispiel in Margarine verwendet wird, auch wenn wir alle denken, dass diese gerade gesund ist. Das ist eine Lüge der Lebensmittelindustrie.

Wissenschaftler Dr. Russell de Souza der McMaster Universität hält Transfette für gesundheitsgefährdendWer viel industrielle Transfette zu sich nimmt, hat ein bis zu 30 % erhöhtes Risiko an schwere Herzleiden durch Verstopfung der Herzkranzgefäße zu erkranken. Schlimmer noch: Das Risiko daran zu sterben erhöht sich um 34 % im Vergleich zu Menschen, die solche Transfette kaum zu sich nehmen. Der Leiter der Untersuchung Dr. Russell de Souza der McMaster Universität in Kanada hält die industriell verwendeten Transfette daher für eine große Gefahr für die Gesundheit. Sie bieten keine Vorteile und bilden stattdessen ein großes Gesundheitsrisiko. Meiden Sie diese Fette, indem Sie Ihre Gerichte und Snacks selbst zubereiten mit gesunden Fetten, wie Kokosöl, Olivenöl oder rotem Palmöl.

Transfette sind nicht nur ungesund, sie machen auch schlechte Laune

Transfette haben nicht nur einen negativen Effekt auf die Gesundheit unseres Körpers, sondern auch auf unser psychisches Wohlbefinden. Das hat eine Studie in San Diego, die im The Journal of Health Psychology* veröffentlicht wurde, ergeben. Bei der Studie an 5000 Testpersonen stellte sich heraus, dass Transfette die Regulierung unserer Gefühle beeinträchtigen. Die Kontrolle der Gefühle wird schwieriger, das Bewusstsein der eigenen Gefühle wird erheblich reduziert. Kurz gesagt: Die Emotionen spielen verrückt. Unsere Ernährung hat also auch einen großen Einfluss auf unser psychologisches Wohlbefinden.

Fazit: Essen Sie möglichst wenig Transfette, lassen Sie die Finger von Margarine und Produkten mit Palmöl und verwenden Sie stattdessen biologisches extra vergines Kokosöl, rotes Palmöl und Olivenöl

Essen Sie keine Margarine oder Palmöl aber extra vergine Öle, wie Kokosöl, Olivenöl oder rotes PalmölVersuchen Sie industrielle Transfette weitestgehend zu meiden. Am besten ist es natürlich, wenn Sie diese gar nicht zu sich nehmen. Wenn Sie sich doch für raffinierte Lebensmittel entscheiden, sollten Sie das Etikett sorgfältig lesen. Hier findet man sicherlich nur selten den Begriff 'Transfette’. Diese werden nämlich unter anderen Produktnamen angegeben:

  • Margarine, Halbfettmargarine
  • teilweise gehärtete Öle/Fette
  • gehärtete Öle/Fette
  • teilweise hydrogenierte Öle/Fette
  • Palmöl

Ja, auch Margarine und Halbfettmargarine gehören dazu. Produkte, die uns jahrelang als gesunde Alternative zur Butter präsentiert wurden, vor allem wenn man abnehmen möchte. Sie enthalten aber sehr viel ungesunde Transfette und sind daher eine schlechte Wahl. Um Transfette komplett zu vermeiden, können Sie Ihre Mahlzeiten am besten selbst zubereiten, damit Sie wissen, was darin enthalten ist. Verwenden Sie am besten Bio-Produkte und Fette, wie extra vergines Kokosöl, Olivenöl oder rotes Palmöl. Entscheiden Sie sich für pure Produkte, um gesund abzunehmen. Alle Amanprana Produkte sind 100 % bio und 100 % natürlich.

Verwendete Quellen:
- http://health.gov/dietaryguidelines/2015.asp
- http://health.gov/dietaryguidelines/2015-scientific-report/PDFs/Scientific-Report-of-the-2015-Dietary-
Guidelines-Advisory-Committee.pdf

- http://hpq.sagepub.com/html/20/6/785.abstract
- http://www.newswise.com/articles/trans-fats-but-not-saturated-fats-linked-to-greater-risk-of-death-
and-heart-disease-mcmaster-study

Rotes Palmöl
Rotes Palmöl
  • Reich an Carotin & 7 sorten vitamin E
  • 1 liter kaufen = 1 regenwaldbaum retten
  • Gesund backen, braten, im wok kochen
  • Ihre Haut wird schneller braun und ist besser geschützt
Mehr Info + kaufen
Extra vergines Olivenöl für den Salat Das extra vergine Kokosöl von Amanprana Fett verwenden? Verwenden Sie extra vergines Öl, z. B. extra vergines rotes Palmöl von Amanprana