home de
wo kaufen?

7 Strategien gegen Obesitas mit nativem Kokosöl

Ich besuche gerne Bioläden auf der Suche nach neuen Produkten. Vor einiger Zeit habe ich dabei das Kokosöl von Amanprana entdeckt. Seitdem bereite ich darin mein Wokgemüse zu. Auf Anraten einer Freundin verwende ich dasselbe Kokosöl jetzt auch zur Hautpflege nach dem Duschen. Es macht meine Haut wunderbar zart. Tipp: Ich nehme den Behälter mit unter die heiße Dusche, damit das Öl schmilzt und ich mich damit leichter einreiben kann.

Elise Crombez, belgisches Topmodel und Moderatorin, Belgien

Hast du jemals probiert, abzunehmen? Und hast du den Streit um das ideale Gewicht auch verloren, nachdem du die so-und-so-vielste fantastische Diät beendest hattest? Eine Diät hilft meistens nur kurzzeitig. Vernünftig essen und schlechte Ernährungsgewohnheiten verändern sind vermutlich bessere Lösungen, um dein ideales Gewicht zu erreichen. Aber… das ist einfacher gesagt, als getan. Ein perfektes Nahrungsmittel zur Vorbeugung von Übergewicht und um langsam Gewicht zu verlieren ist auf jeden Fall schon mal natives (kalt gepresstes) Kokosöl.

Wie kann Kokosöl dir bei der Vorbeugung von Obesitas helfen oder das Abnehmen einfacher machen?

Eine kohlenhydratarme Diät hilft dir besser als eine fettarme Diät. Diverse Tests haben diese Wirkung ausführlich bewiesen. Kohlenhydrate verursachen einen unstabilen Blutzuckerspiegel. Fett und Eiweiße haben keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Mit anderen Worten: durch Kohlenhydrate wirst du regelmäßig Hungergefühle haben. Wasser, Fette und Eiweiße verursachen keine Hungergefühle.

1. Durch Kokosöl fühlst du dich gesättigt und das hilft dir bei der Vorbeugung von Obesitas oder beim Abnehmen.
Kokosöl gibt dir noch schneller als Eiweiße oder Kohlenhydrate ein gutes Sättigungsgefühl. Du bist schneller satt, wenn du Kokosöl an eine Mahlzeit zufügst. Du stoppst eher mit dem Essen. Und zwischen den 2 Mahlzeiten hast du weniger "Hungeranfälle", weil Kokosöl bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels hilft. Mit anderen Worten: durch die Zufügung von Kokosöl an deine Mahlzeiten stoppst du schneller mit dem Essen und hast du weniger schnell Hunger. Abnehmen wird einfacher.

2. Kokosöl wird kaum als Fett gespeichert.
Kokosöl gibt dir Energie und ein Sättigungsgefühl statt Fett zu speichern. Die meisten Fette werden im Darm verdaut. Diese Fette gelangen über den Darm in dein Blut. Dein Körper probiert dann, diese Fette zu speichern. Die meisten Fette, die du aufnimmst, werden also im Körperfett gespeichert. Kokosöl-Fette wirken weitgehend anders. Man nennt sie MCT (mittellange Fettsäureketten). Diese Fette werden vom Darm aus direkt zur Leber transportiert. Die Fettsäuren in rohem Kokosöl brauchen praktisch nicht verdaut zu werden. Die Leber setzt diese Fette direkt in Energie um. Nach einer Mahlzeit mit kalt gepresstem Kokosöl hast du direkt viel Energie. Du fühlst dich aktiver und die schlanke Linie ist wieder möglich.

3. Kokosöl macht dich aktiver und dadurch verbrennst du mehr Kalorien.
Natives Kokosöl braucht praktisch keine Verdauung. Dein Körper braucht also für die Verdauung des Kokosöls keine Energie. Bei tierischen Eiweißen oder anderen Fetten braucht der Körper wohl Energie für die Verdauung. Darum fühlst du dich nach einer Mahlzeit mit Kokosöl viel tatkräftiger. Mehr Energie haben bedeutet auch aktiver zu sein. Nach jeder Mahlzeit aktiver zu sein bedeutet mehr Kalorien zu verbrennen,  einfacher abzunehmen oder dein ideales Gewicht zu behalten.

4. Kokosöl stimuliert den Fettstoffwechsel.
Kokosöl aktiviert den Stoffwechsel und stimuliert auf diese Weise die Verbrennung von Kalorien. Die MCT in Kokosöl wirken bis zu 24 Stunden nach einer Mahlzeit in deinen Körper. Dein Körpergewicht wird davon profitieren.

5. Kokosöl verbessert die Funktion der Schilddrüse.
Eine langsam oder schlecht wirkende Schilddrüse kann den Stoffwechsel hemmen. Dadurch werden viele Frauen und Männer auf die Dauer dicker. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass natives Kokosöl die Funktion der Schilddrüse verbessert. Eine gesund funktionierende Schilddrüse macht eine schlanke Linie einfacher möglich. Natives Kokosöl hilft dir dabei.

6. Kokosöl verbessert die Hormonbalance.
Fettfreie Diäten beeinträchtigen den Hormonspiegel. Eine fettarme Diät spielt Poker mit deinen Hormonen. Ein Ungleichgewicht in deiner Hormonbalance bedeutet ein Ungleichgewicht für dein Körpergewicht. Das Resultat kann Übergewicht, wie auch Untergewicht sein. Kokosöl verbessert die Hormonbalance. Kokosöl hilft dir beim Erreichen oder bei der Erhaltung des idealen Gewichts. Die Harvard Medical School führte verschiedene Studien aus über die Beziehung zwischen Kokosöl und Hormonen. In allen Studien wurden die Vorteile des nativen Kokosöls bewiesen.
 
7. Du verdienst die extra Kalorien des Kokosöls doppelt und dreifach zurück mit einer schlanken Figur.
Durch eine Mahlzeit ohne Kokosöl wirst du weniger abnehmen als durch die gleiche Mahlzeit mit Kokosöl. Mit anderen Worten: auch wenn du extra Kalorien in der Form des Kokosöls zufügst, wirst du ein schlankeres Resultat erreichen. Diverse Tierversuche haben das deutlich bewiesen.

Gib Eiweißen und Kokosöl in deiner Nahrung einen wichtigen Stellenwert  … dann wird Kokosöl dein dicker Freund werden.
Kokosöl
Kokosöl
  • FRISCHER ALS FRISCH GARANTIE
  • Reich an MCT-Fetsauren
  • Leicht verdaulich
  • Mehr Energie
  • Zum backen, Ruhrbraten im wok, zum Frittieraden und als Brotaufstrich.
Mehr Info + kaufen
Gegen Obesitas mit nativem Kokosöl Kokosol Vorbeugung Obesitas Gewicht Abnehmen Diät