home de
wo kaufen?

Die Plünderung der Tiefsee 

Albatrosse, die einem Trawler folgen, vielen in den Tod, verstrickt in den Netzen

Die Plünderung der Gewässer rund um den Südpol ist nichts Neues. In der Antarktika wird der Patagonische Eisseehecht gefischt, der bis zu 2 Meter groß werden kann. Diese Fischart ist am aussterben. Genau wie andere Tiefsee-Populationen sind der Australische Seehecht und die Goldene Königsmakrele bereits vom Aussterben bedroht.

Industrielle Tiefseefischerei wird als unethisch betrachtet. Es wird mindestens 50% illegal gefischt. Meistens mit Langleinen-Schiffen, die auch durch ihren Vogelbeifang für das Aussterben von 17 der 24 Albatrosarten verantwortlich sind. Diese Langleinen-Schiffe tragen in manchen Fällen bis zu 130km lange Langleinen mit Lockmitteln an den Haken und Fischleinen, worin nicht nur Albatrosse, sondern auch Meeresschildkröten, Delphine und Haifische sich verfangen und das Leben lassen.