home de
wo kaufen?

 In der Tiefsee tickt eine ökologische Zeitbombe

159 Tonnen wild gefangener Fisch, der in den niederländischen Hafen eingefahren wird

Sehr weit von der Küste, unter der Ozeanoberfläche, tickt eine ökologische Zeitbombe. Eines der produktivsten Ökosysteme, die Tiefsee, befindet sich in Lebensgefahr. Im Gegensatz zu zahlreichen Bedrohungen, denen unsere Umwelt ausgesetzt ist, kann dieser potentiellen Tragödie noch ein Halt zugerufen werden. Alles, was dazu erforderlich ist, ist etwas guter politischer Wille - und besser noch, weniger oder keinen Fisch mehr zu essen. Und lassen Sie das Fischöl (und sicher das von Tiefseefischen) stehen. Wissenschaftler führen schon seit Jahren einen Streit innerhalb der Vereinten Nationen über ein Moratorium für die Tiefseefischerei.

Dr. Gordon sagt: Die Wissenschaft, die Fischer und die Politiker sind sich darüber einig, dass die empfindlichen Tiefseefische überfischt werden. Das Ökosystem vieler Gebiete in der Tiefsee geht momentan verloren, ohne dass wir darüber etwas wissen. Phil Aikman von Greenpeace sagte bereits 1990: ‚Es sollte überhaupt nicht nach Tiefseefisch gefischt werden dürfen.'

Sie können helfen. Konsumieren Sie keinen Tiefseefisch und kein Fischöl von Tiefseefischen.