home de
wo kaufen?

 Wie haben wir Fisch und Fischöl vergiftet?

Wir haben Fische und ihr Fischöl vergiftet, indem wir die Weltmeere verschmutzt haben. Das Durchsickern der Schadstoffe, die wir täglich in unseren Haushalten benutzen, sowie der chemische Landbau und die Industrie sind zu 44% für diese Ozeanverschmutzung verantwortlich. Atmosphärische Verschmutzung ist zu 33% und die Schifffahrt zu 12% für die Verschmutzung verantwortlich.

63.000 verschiedene Chemikalien, zahlreiche Schwermetalle, radioaktiver Abfall, Plastik und dessen Xeno-Östrogene, mehr als 200 PCB und 200 Dioxine gelangen über die menschlichen Aktivitäten ins Meer. Fische schwimmen in der Verschmutzung und nehmen über ihre Kiemen diese Giftstoffe auf. Kleine Fische essen verschmutztes Plankton. Viele dieser Giftstoffe werden im Fett des Fisches gespeichert. Größere Fische essen kleinere Fische.  Je größer der Fisch, desto größer die Speicherung der toxischen Stoffe. So sind Lachs und Thunfisch vergifteter als Sardinen. Viele dieser Giftstoffe bleiben im Fisch zurück, was im Laufe der Zeit nur noch zunehmen und kaum noch ausgeschieden werden kann. Letztendlich wird der Fisch vom Menschen verzehrt. Es scheint, dass das Unrecht seinen eigenen Herrn schlägt. Die Verschmutzung mit Giftstoffen, die ehemals vom Menschen verursacht wurde, nimmt er nun selbst über Fisch oder Fischöl wieder zu sich. Sushi und Sashimi aus rohem Thunfisch, oder jeden Tag einen Löffel Lebertran, und Sie haben Ihre Giftstoffe schon gehabt.