home de
wo kaufen?

Pikante Knoblauchsuppe mit Cashewsahne und etwas Chili

3 stars    3.270 Bewertungen
Foto : Stefano Vicinoadio  |  Chefkoch :  |  © Noble House

Knoblauch, ein wahrer Geschmackschampion. Gesund und gut für den Cholesterinspiegel

Knoblauch ist verwandt mit Zwiebel, Porree, Schnittlauch und Schalotte. Sie gehören alle zur Gattung Allium (Lauch-Arten). Es ist ein Zwiebelgewächs, die Knoblauchknolle, die wir kennen, wächst unter der Erde. Die Knolle besteht aus einzelnen Zehen, die von einer papierartigen Haut umgeben sind. Knoblauch ist weltweit eines der wichtigsten und bekanntesten Produkte, um ein Gericht Geschmack zu verleihen. Es gibt etwa 300 verschiedene Knoblaucharten. Knoblauch ist in verschiedenen Formen erhältlich: frisch, als Pulver, getrocknet, in Scheiben. Knoblauch, vor allem frischer Knoblauch, hat einen sehr charakteristischen Geschmack und Geruch. Beim Braten wird das Aroma allerdings milder.

Knoblauch ist nicht nur lecker sondern auch gesund: Alliin hilft gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wir alle kennen den Aberglauben, dass Knoblauch Vampire fernhalten soll. Dieser Mythos ist wahrscheinlich aufgrund seines starken Geruchs entstanden. Knoblauch ist aber auch bekannt wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung. Daher wird Knoblauch nicht nur in der Küche verwendet, sondern auch wegen seiner heilenden Eigenschaften. Er soll den Cholesterinspiegel und den Blutdruck senken und bei regelmäßigem Verzehr das Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Außerdem enthält Knoblauch den Stoff Alliin, der wiederum die Basis ist für Allicin. Allicin ist ein Antibiotikum und tötet Bakterien. Diese Knoblauchsuppe ist daher nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch sehr gesund!

Zutaten für Pikante Knoblauchsuppe mit Cashewsahne und etwas Chili

(4 Personen)

Zubereitungszeit

Zubereitungszeit: / Garzeit: / Gezamtgarzeit:

Zubereitung pikante Knoblauchsuppe mit Cashewsahne und etwas Chili:

Die Knoblauchzehen schälen und in einem Kochtopf mit Olivenöl kurz anschwitzen. Cashewnüsse und Gemüsebrühe in den Standmixer geben und in etwa 8 bis 10 Minuten zu einer cremigen Sahne pürieren. Es soll eine gleichmäßige Creme entstehen. Es dürfen also keine Nussstückchen mehr vorhanden sein. Dann diese Mischung auch in die Pfanne geben. Die Chilischoten in schmale Streifen schneiden und dazugeben. Dann die Suppe kurz aufkochen lassen, mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken und in schönen Suppenschüsseln servieren. Guten Appetit!

Ihre Bewertung für dieses Rezept: klicken Sie auf 1 der 5 Sterne.   |   1bad: bad   2mäßig: mäßig   3gut: gut   4sehr gut: sehr gut   5super: super
Ihre Meinung
Glutenfrei
Vegetarisch
Vegan
Raw food

Reagieren Sie zu diesem Rezept


Name

E-mail

Captcha
CAPTCHA Image [ anderes bild ]
Bemerkung

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht




<< Zurück