home de
wo kaufen?

Cupcakes, Pfannkuchen, Torte, Kuchen, High Tea und Muffins Herrlich gesund backen und kochen mit vielen Rezepten mit Kokosöl, Kokosmehl und Kokosblütenzucker

Die Feiertage kommen! Man darf genießen … leckere und gesunde Kuchen, Cupcakes, Pfannkuchen und herzhafte vegetarische Imbisse.

Man kann für jeden Cupcake oder jedes traditionelles Plätzchen eine gesunde Variante machen. Leckere gesunde alternative Rezepte für traditionelle süße Mahlzeiten. Die meisten Rezepte sind ohne Weizen, Gluten und Milchprodukte. Alle Rezepte sind vegetarisch und manche Rezepte sind 100% roh. Wenn das Weißmehl durch Vollkornmehl ersetzt wird, verbesserst du den Nährwert deiner Mahlzeit. Weißmehl ist raffiniertes Mehl. Anders gesagt besteht Weißmehl zu 100% aus leeren Kohlenhydraten ohne Gesundheitswert. Wähle darum bewusst Vollkornmehl statt Weißmehl für deine Pfannkuchen, Cupcakes, Torte, Kuchen, Plätzchen und Muffins. Diese Mahlzeiten möchte jeder gesundheitsbewusste Mensch mal probieren. Die Rezepte sind auch für Diabetiker vorteilhaft. Menschen mit einer Diät werden weniger Zwischenmahlzeiten essen. Mit gesunden Rezepten bleibt dein Insulinniveau und Blutzuckerspiegel unter Kontrolle. Du kannst endlich ohne Blähungen und Schuldgefühle festliche Desserts genießen. Ohne Stevia. Alle Rezepte werden ohne Stevia (Steviolglycosid) zubereitet. Amanprana ist kein Fan von Stevia. Stevia hat nämlich einen widerlichen Metallgeschmack. Stevia ist eine chemische Substanz aus der Steviapflanze geworden. In der europäischen Gesetzgebung wird Stevia auch nicht als Zucker, sondern als Nahrungsadditiv bezeichnet.

3 Tipps für lebhafte und gesunde Feiertage

  1. Wenn Nahrung bearbeitet wird, verschwinden die Nährstoffe.
  2. 80% der Produkte im Supermarkt ist bearbeitete Nahrung mit Additiven und chemischen Zufügungen. Das solltest du vermeiden.
  3. Verringert dein Insulinniveau, indem du raffinierte Zucker und einfache Zucker vermeidest. Das ist dein erster Schritt nach weniger (Über-) Gewicht. Wähle Nahrung mit einem niedrigen glykämischen Index.

Top 3 der natürlichen Süßstoffe

  1. Kokosblütenzucker
  2. Roher oder kalt geschleuderter Honig
  3. Ahornsirup

Obst, Medjool-Datteln, Lucuma-Pulver und Schokolade sind auch gesunde süße alternative Leckerbissen.

Was essen wir heute? Check:

Kokosöl oder Kokosfett ist mein Lieblingsprodukt aus der Natur. Es ist ein wahres Wundermittel. Eigentlich müssten alle Menschen ein Glas Kokosöl im Küchenschrank und Badezimmer haben. Dieses Fett ist ideal zum Backen und ebenfalls als Körperpflege geeignet und somit unglaublich gesund.” Amber Albarda, Ernährungscoach, Kochbuch „Gesund backen“ p.13

Kokosmehl. Wusstest du das? Kokosmehl ist, in kleinen Mengen, ein leckerer und gesunder Ersatz für Puderzucker bei der Garnierung von Kuchen. Eine kluge Idee.” Amber Albarda, Ernährungscoach, Kochbuch „Gesund backen“ p.67

Als Palmzucker wird der Gula Java von Amanprana empfohlen. Achte beim Kaufen wohl darauf, dass du 100% reinen und biologischen Kokosblütenzucker ohne Additive erhältst. Manche (billigeren) Marken mischen den Kokosblütenzucker mit Rohrzucker und das ist natürlich nicht wünschenswert.” Amber Albarda, Ernährungscoach, Kochbuch „Gesund backen“ p. 17

Ballaststoffreiche Biowaffeln mit einem huch Kokos und ZimtHerrlich gesund backen und kochen mit Kokosblütenzucker Rezepten