Foto: Dos Winkel
Wilder Fisch ist natürlich, Fischöl ist dies keineswegs

Fischöl, nicht natürlich

Der Konsum von fettem Fisch kann nicht verglichen werden mit dem Konsum von Fischöl. Hier besteht ein himmelweiter Unterschied. Die AHA (Amerikanische Herz Vereinigung) empfiehlt den Verzehr von zwei Portionen fetten Fisch pro Woche. Die AHA erklärt deutlich, dass es keinen überzeugenden Beweis dafür gibt, dass Ölsupplemente eine günstige Wirkung auf Herz- und Gefäßkrankheiten ausüben.

Auch Dr. He der Nordwest-Universität von Chicago gelangte nach der Studie von 200 Untersuchungen zur Schlussfolgerung, dass der regelmäßige Verzehr von Fisch das Risiko für ‚ischämischen’ Infarkt um 13% senken kann. Er sagt allerdings auch deutlich, dass daraus nicht gefolgert werden kann, dass Fischöl dieselbe Wirkung hat. ‚Es liegen in Fisch vermutlich noch andere unbekannte Nährstoffe vor, die für das reduzierte Risiko verantwortlich sind, Nährstoffe, die sich nicht in Fischöl befinden.’